Trainingslager 2004

Home Nach oben Links Inhaltsverzeichnis

 

Trainingslager 2004


 

 

Montag, 5.04.04 - Samstag, 10.04.04

Ostertrainingslager in Nagold mit befreundetem Verein aus Simmerath.

die Nagolder Leichtathleten richteten, gemeinsam mit dem befreundeten Verein Hansa Simmerath, in Nagold ein Trainingslager aus.

Insgesamt 40 Athleten trafen sich zweimal am Tag zum gemeinsamen Training im Eugen-Breitling-Stadion. Von dem zu Wochenbeginn, unfreundlichen Wetter, ließen sich die Sportler kaum beeindrucken, fanden sie in Nagold doch ansonsten optimale Trainingsanlagen vor.

Die neue Hochsprungmatte, eine gute Diskuswurfanlage, Stabhochsprung und eine, wenn auch etwas unebene, Kunststoffbahn, all diese Dinge gefielen den Gästen aus Simmerath. Vor allem aber die Tatsache, dass man sich die Anlagen nicht mir zahlreichen anderen Vereinen teilen musste, verschaffte den Trainern viel Spielraum zur Gestaltung des Trainings.

Sportlich orientierte sich das Training an den Mehrkampfdisziplinen. Jeweils am Vormittag und Nachmittag wurden Trainingseinheiten im Sprint, Hoch- und Weitsprung, Speer- und Diskuswurf sowie Kugelstoßen, vom Trainerstab aus Nagold (Rebecca Sturm, Dieter Ebmeier und Martin Wolf) und Simmerath (Edith Tächl und Maria Koll) angeboten. Aber auch Trainingseinheiten außerhalb des Stadions für den Mittel- und Langstreckenbereich standen auf dem Programm. Der Radweg durchs Nagoldtal wurde ebenso einbezogen wie das Gelände auf dem Eisberg.

Wer soviel trainiert bekommt mächtig Hunger und dieser wurde in der Mittagspause von Familie Demir im Nagolder Sportheim hervorragend gestillt. „Es ist optimal, direkt nach dem Training, nur die Treppe hoch und schon sitzt man am Mittagstisch“ so die Meinung aller Beteiligten.

Auch die Unterbringung im CVJM-Heim im Rötenbächle stellte sich als Glücksgriff heraus. Schöne Zimmer, ruhige Lage, viel Platz um sich auszutoben. Die Selbstverpflegung im CVJM-Heim wurde von Brigitte Tettweiler und ihrem Team hervorragend bewältigt und so gab es am Ende Geschenke und viel Lob für die Verpflegung.

Die Sportler freundeten sich untereinander sehr schnell an und der ein oder andere kannte sich auch noch aus dem letzt jährigen Trainingslager in Kehl. So herrschte stets eine lockere und freundliche Atmosphäre, die durch das gebotene Rahmenprogramm mit Massage-Workshop, Filmvorführung, Stadtrallye, Besuch des Panorama Bades und einem gelungenen Abschlussabend bestätigt wurde. Noch zwei Stunden vor Abreise hatte man nicht den Eindruck als ob sich auch nur einer der Teilnehmer auf das zuhause freuen würde und so verabschiedete man sich wehmütig mit dem Versprechen sich bald wieder einmal zu treffen.

Fragen oder Probleme in Zusammenhang mit dieser Website richten Sie bitte an webmaster@nagold-athletik.de
Stand: Montag, 26. Dezember 2016 19:18:40

Zurück Home Nach oben Weiter